Studien

kununu Gehaltscheck 2024

Wie wettbewerbsfähig ist Ihre Bezahlung? 

Wie schneiden deutsche Arbeitgeber:innen mit der Vergütung innerhalb ihrer Branchen, Städte und Bundesländer ab? Der neue kununu Gehaltscheck 2024 gibt nicht nur Aufschluss über die Höhe der Verdienste, sondern wirft einen gezielten Blick auf die Gehaltszufriedenheit der Arbeitnehmer:innen.  

Warum bleibt eine ausgeschriebene Stelle unbesetzt, obwohl vielversprechende Kandidat:innen zum Vorstellungsgespräch erscheinen? Ein Phänomen, das viele Unternehmen kennen. Eine mögliche Erklärung: die Bezahlung. Haben Bewerber:innen zu hohe Gehaltsvorstellungen? Oder befinden sich die von Ihnen angebotenen Löhne auf einem zu niedrigen Niveau?  

Der kununu Gehaltscheck 2024 beleuchtet, wie sich die Gehälter im Vergleich zur Inflation entwickelt haben und wirft dabei ein differenziertes Licht auf die Gehaltsdynamiken von Arbeitnehmer:innen innerhalb von Branchen, Städten und Bundesländern. Ein umfangreicher Report, der auf einer Analyse von 835.000 auf kununu abgegeben Gehaltsdaten basiert, wovon über 625.000 aus dem Jahr 2023 stammen.  

Für Arbeitgeber:innen ist der kununu Gehaltsheck 2024 nicht nur ein objektiver Gradmesser für die eigenen Entgeltstrukturen, die Analyse leistet auch einen wichtigen Beitrag zu mehr Gehaltstransparenz und zur fairen Entlohnung von Arbeitnehmer:innen.  

kununu Gehaltscheck 2024: So viel verdient Deutschland 

Der Blick auf das durchschnittliche Jahresgehalt in Deutschland, das sich auf 49.214 Euro beläuft, zeigt eine moderate Steigerung von 1,8 Prozent im Vergleich von 2022 zu 2023. Traurige Konstanz weist auch der Gender-Pay-Gap in Deutschland auf. Während Frauen auf ein jährliches Durchschnittsgehalt von 44.425 Euro kommen, verdienen Männer 52.254 Euro im Jahr. 

Wie viel am Ende auf dem Konto landet, hängt auch stark davon ab, in welchem Bundesland man arbeitet. Hessen (53.952 Euro), Hamburg (51.746 Euro), Bayern (51.519 Euro) und Baden-Württemberg (51.448 Euro) zählen zu den Spitzenreiter:innen, während Sachsen (41.410 Euro), Sachsen-Anhalt (41.020 Euro) und Mecklenburg-Vorpommern (39.630 Euro) das Schlusslicht bilden. Immerhin: Trotz geringerer Durchschnittsgehälter verzeichnen die drei neuen Bundesländer am Tabellenende allerdings überdurchschnittliche Anstiege. 

Doch steigt die Gehaltszufriedenheit automatisch mit dem Gehalt? Eine scheinbar einfache Rechnung, die nicht immer aufgeht. Das zeigt der Blick auf die Deutschlandkarte im kununu Gehaltscheck 2024. So belegt Bielefeld Platz eins bei der Zufriedenheit (58,6 Prozent), obwohl das Gehaltsniveau mit 48.565 Euro knapp unter dem deutschlandweiten Durchschnitt liegt. Rund 10.000 Euro mehr wird in München im Schnitt verdient – glücklich macht das Einkommen allerdings nicht jede:n. In der bayrischen Metropole liegt die Gehaltszufriedenheit bei nur 53,8 Prozent. In dieser Kategorie belegt München damit nur Platz acht unter den 20 größten deutschen Städten.  

Illustration der Deutschlandkarte aus dem kununu Gehaltscheck mit den durchschnittlichen Jahreseinkommen und der Gehaltszufriedenheit in den 20 größten deutschen Städten.
Der kununu Gehaltscheck 2024 zeigt: In München ist das durchschnittliche Jahresgehalt am höchsten, am zufriedensten mit ihrem Gehalt sind jedoch die Arbeitnehmer:innen in Bielefeld.

Berufsfelder und Bestverdiener:innen 

Der Einfluss des Berufsfelds auf das Gehalt bleibt unverkennbar. Laut dem kununu Gehaltscheck 2024 gehören Chefärzt:innen mit einem Jahresgehalt von 180.520 Euro zu den Bestverdiener:innen. Ihnen folgen Partner in Unternehmen mit 159.021 Euro und Vorstände mit 138.738 Euro.  

Grafik aus dem kununu Gehaltscheck 2024, in der die zehn lukrativsten Jobs in Deutschland aufgezeigt werden. Auf Platz eins befindet sich Chefarzt/Chefärztin mit 180.520 Euro Jahresverdienst. Auf Platz zehn findet sich der Job des:der Pilot:in wider, der durchschnittlich mit 86.413 Euro pro Jahr entlohnt wird.
In welchem Job verdient man am meisten? Der kununu Gehaltscheck 2024 gibt eine Antwort darauf.

Auch Berufseinsteiger:innen werden differenziert betrachtet. Die beiden Pole Positions belegen Entwicklungsingenieur:innen (57.274 Euro) und anderweitige Ingenieursberufe (53.196 Euro). Auch für Berater:innen lohnt sich der Berufseinstieg: Diese Zunft darf sich über ein Jahresgehalt von 50.379 freuen – Platz drei im Ranking.  

Weitere Gehälter zu Branchen, Bundesländern, Jobtiteln und Städten sowie ein fundierter Einblick in die Dynamik der Vergütungslandschaft in Deutschland sowie eine Orientierungshilfe für wettbewerbsfähige Gehaltsstrukturen liefert der kununu Gehaltscheck 2024 auf über 40 Seiten. Laden Sie den umfassenden Report jetzt als digitales Paper kostenlos herunter.  

Weitere spannende Artikel

Gastbeiträge

Employer Branding im Mittelstand: Mit Teamwork und Partnerschaften zum Erfolg

In der neuesten Episode erläutert Markus Merheim, wie ein effektives Projektsetup für erfolgreiches Employer Branding im Mittelstand gestaltet wird.

Studien

Verkürzte Arbeitswoche für Mehrheit noch ein Wunschtraum 

Die Mehrheit der Deutschen findet die 4-Tage-Woche attraktiv, doch nur wenige erwarten eine baldige Umsetzung, so aktuelle Studie. Wir beleuchten die Chancen und Herausforderungen des Arbeitszeitmodells für Arbeitgeber:innen.