Hintergrundwissen

Was sind Unternehmenswerte? Beispiele und Ermittlung

Die Grundpfeiler der Unternehmenskultur 

Unternehmenswerte sind essenziell für die Identität von Arbeitgeber:innen. Sie dienen als unverzichtbare Leitlinien für eine starke Unternehmenskultur und den Arbeitsalltag von Führungskräften und Mitarbeiter:innen. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Unternehmenswerte formulieren sowie umsetzen und warum diese einen maßgeblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg haben.  

Die grundlegenden Prinzipien und Werte, auf denen Unternehmen aufbauen, haben eine herausragende Bedeutung erlangt. Dazu beigetragen haben insbesondere, dass Unternehmen immer komplexer werden und die Geschäftswelt ständig im Wandel ist. Die Frage nach den Unternehmenswerten steht nicht nur im Zentrum des wirtschaftlichen Erfolgs, sondern auch als Diskussion über die Verantwortung von Unternehmen in unserer Gesellschaft. 

Sie sind der ethische Kompass, der den Kurs eines Unternehmens bestimmt, um auch langfristige wirtschaftliche Stabilität zu ermöglichen. Sie sind der feste Boden, auf dem eine gut gelebte Unternehmenskultur gedeiht und florierende Beziehungen zu Ihren Stakeholder:innen aufbaut. Doch was sind Unternehmenswerte eigentlich? Eins vorweg: Sie sind weit mehr als bloße Marketingaussagen. 

Was sind Unternehmenswerte? Eine Definition

Unternehmenswerte sind die fundamentalen Prinzipien und Überzeugungen, die die Verhaltensweisen und Entscheidungsprozesse eines Unternehmens definieren und leiten. Diese Werte können Aspekte wie Integrität, Teamarbeit, Innovation, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung umfassen. Sie sind nicht nur theoretische Konzepte, sondern werden in der Praxis gelebt und beeinflussen die Art und Weise, wie Mitarbeiter:innen, Führungskräfte und das Unternehmen insgesamt handeln. 

Der Führungsexperte Patrick M. Lencioni unterscheidet vier verschiedene Typen von Unternehmenswerten, die in einer Organisation miteinander agieren. 

  • Core Values bilden den Kern der Unternehmenswerte, die das Unternehmen vom Mitbewerb abhebt. Sie beeinflussen jede Interaktion mit Kund:innen sowie Kolleg:innen, sie prägen die Unternehmenskultur und sollten daher nicht zugunsten kurzfristiger Erfolge vernachlässigt werden. Diese Werte beschreiben den aktuellen Zustand der Unternehmenskultur.  
     
  • Aspirational Values, wie von Patrick M. Lencioni beschrieben, sind Werte, die für den zukünftigen Erfolg eines Unternehmens von Bedeutung sind, aber derzeit noch nicht als Core Values etabliert sind. Sie beschreiben also den Soll- und nicht den Ist-Zustand. Die Herausforderung besteht darin, sicherzustellen, dass Aspirational Values in Einklang mit den bestehenden Core Values stehen und dass sie die Unternehmenskultur auf wertvolle Weise bereichern, ohne sie zu verwässern oder zu destabilisieren.  
     
  • Permission-to-play Values sind grundlegende Werte und Prinzipien, die in einer Branche oder einem Marktsegment als unverzichtbar angesehen werden, um überhaupt am Wettbewerb teilzunehmen. Diese Werte sind nicht unbedingt differenzierend, sondern stellen eine Art Mindestanforderung dar, die Unternehmen erfüllen müssen, um sich in ihrer Branche zu etablieren.   
     
  • Accidental Values, zu Deutsch „versehentliche Werte“, sind Elemente der Unternehmenskultur, die sich organisch und unbeabsichtigt entwickeln, ohne gezielt von der Unternehmensführung gefördert oder definiert zu werden. Im Gegensatz zu den bewusst etablierten Core Values, die strategisch ausgewählt und aktiv kultiviert werden, entstehen versehentliche Werte eher zufällig und können sowohl positiv als auch negativ für die Unternehmenskultur sein. Während einige Accidental Values die Zusammenarbeit und Produktivität fördern können, wie beispielsweise die freiwillige Weitergabe von Fachwissen zwischen Abteilungen, können andere unerwünschte Auswirkungen haben, wie etwa das Zurückhalten von Informationen oder das Entstehen von Silo-Strukturen.  

Was sind gute Unternehmenswerte? Beispiele für eine klare Ausrichtung 

 Beispiele für Unternehmenswerte (Core Values) sind:   

  • Integrität betont Ehrlichkeit und ethisches Handeln in allen Geschäftsprozessen. 

  • Kunden:innen-Zentrierung bemüht, die Bedürfnisse von Kund:innen zu verstehen und zu erfüllen.
     
  • Innovation strebt neue Ideen und Lösungen an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. 

  • Respekt schafft ein positives Arbeitsklima auf Grundlage von Wertschätzung. 

  • Verantwortung für soziale und ökologische Belange durch ethische Geschäftspraktiken und einem Engagement für Nachhaltigkeit.  

  • Qualität strebt nach hervorragenden Produkten oder Dienstleistungen, um die Zufriedenheit von Mitarbeiter:innen und Kund:innen sicherzustellen. 

  • Teamarbeit fördert die Kommunikation im Unternehmen, um gemeinsame Ziele zu erreichen. 

Gute Unternehmenswerte sind ethische und moralische Prinzipien, die das Verhalten und die Entscheidungsfindung in einer Organisation leiten. Sie sollten sowohl intern durch Mitarbeiter:innenführung und -motivation, als auch extern durch Bindung von Kund:innen und Reputation positive Auswirkungen entfalten. Gute Unternehmenswerte werden klar definiert, authentisch gelebt und kontinuierlich gepflegt, um den sich wandelnden Anforderungen und Erwartungen gerecht zu werden. 

Warum sind Unternehmenswerte so wichtig? 

  • Rekrutierung von Talenten: Zugunsten einer guten Unternehmenskultur würden Bewerber:innen sogar ein geringeres Gehalt akzeptieren, wie eine Umfrage für das kununu ZukunftsPanorama zeigt. Demnach gaben 36 Prozent der Befragten an, dass sie bereit wären, auf zehn Prozent ihres Gehalts zu verzichten, wenn sie dadurch von guten Unternehmenswerten profitieren können.  
  • Höheres Engagement bei Mitarbeiter:innen: Unternehmenswerte sind auch ein Hygiene- und somit ein wirtschaftlicher Faktor. Etwa 46 Prozent der Unternehmen, die im Rahmen einer Studie von MITSloan Management Review befragt wurden, sind sich sicher, dass die Unternehmenskultur zur Verbesserung in wichtigen Bereichen wie Produktivität, Mitarbeiter:innen-Bindung und Engagement führt. 
     
  • Geringere Fluktuation: Laut dem Engagement Index Deutschland 2022 von Gallup führt die emotionale Bindung der Mitarbeiter:innen durch die Identifikation mit den Unternehmenswerte zu einer Reduzierung der Fluktuation um 18 Prozent (Unternehmen mit einer niedrigen Fluktuation) bis 43 Prozent (Unternehmen mit einer hohen Fluktuation). 
  • Reputation und Bindung von Kund:innen: Die Ergebnisse des Edelman Trust Barometers 2022 belegen, dass authentische Unternehmenswerte das Vertrauen der Kund:innen stärken. Etwa die Hälfte der Befragten gibt an, Produkte einer Marke aufgrund ihrer Überzeugung von den Unternehmenswerten zu erwerben. 

Wie lassen sich Unternehmenswerte formulieren? 

Um Ihre Unternehmenswerte zu formulieren, sollten Sie folgende Punkte beachten: 

  • Klare Sprache: Formulieren Sie Ihre Unternehmenswerte in einfachen und verständlichen Worten.
     
  • Prägnanz: Halten Sie die Werte kurz und prägnant, damit sie leicht zu merken sind. 
  • Positiver Ausdruck: Verwenden Sie positive Formulierungen, um zu beschreiben, was Ihr Unternehmen anstrebt. 

  • Eindeutigkeit: Stellen Sie sicher, dass die Werte klar und eindeutig sind, ohne Interpretationsspielraum. 

  • Inspirierend: Ihre Werte sollten Mitarbeiter:innen und Bewerber:innen inspirieren und motivieren. 

  • Relevanz: Wählen Sie Werte, die zur Mission sowie Vision Ihres Unternehmens passen und von Bedeutung sind, frei von Worthülsen.  

  • Authentizität: Formulieren Sie Werte, die wirklich die Kultur und Ziele Ihres Unternehmens widerspiegeln. 

  • Überprüfbarkeit: Stellen Sie sicher, dass die Werte messbar und in der Praxis umsetzbar sind. 

  • Konsistenz: Sorgen Sie dafür, dass die formulierten Werte mit den tatsächlichen Praktiken und Entscheidungen Ihres Unternehmens in Einklang stehen. 

  • Kommunikation: Teilen Sie die Werte aktiv und regelmäßig mit Mitarbeiter:innen – Sie sind Ihre wichtigsten Botschafter:innen.  

Die Grundwerte eines Unternehmens sollten seine einzigartige Identität reflektieren – die anhaltende Essenz, die es von der Konkurrenz abhebt und zu einem Wettbewerbsvorteil werden. Wenn Mitarbeiter:innen eine besondere Kultur erkennen und sich damit identifizieren, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese Kernwerte in ihren täglichen Aktivitäten etablieren und die Ziele ihrer Organisation verfolgen.  

Allerdings sind die Grundwerte vieler Organisationen oft so generisch formuliert, dass sie in verschiedenen Branchen und Unternehmen gleichermaßen Anwendung finden könnten. Tatsächlich gibt es zahlreiche offizielle Kulturdeklarationen, die wenig Unterscheidungsmerkmale aufweisen. Wenn ein Pharamadienstleister ausschließlich Core Values wie Integrität, Exzellenz, Respekt und Verantwortung definiert, dann könnten diese ebenso gut auf eine Fluggesellschaft, ein Lebensmittelgeschäft oder eine Bank zutreffen.  

Wie lassen sich Unternehmenswerte formulieren? 

Auch bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter:innen erweisen sich klar formulierte Unternehmenswerte als entscheidender Wettbewerbsvorteil. Unternehmen, die ihren definierten Werten treu bleiben, setzen auch bei der Personalauswahl konsequent auf diese Leitlinien. Wenn Sie und Ihr Team klar verinnerlicht haben, welche Prinzipien Ihnen bei der Zusammenarbeit besonders wichtig sind, wird die Suche nach einem Cultural Fit erleichtert.  

Tipp: Machen Sie Ihre Unternehmenswerte auf Ihrem kununu Arbeitgeberprofil sichtbar, indem Sie die entsprechende Funktion in MEIN KUNUNU nutzen. Loggen Sie sich dazu einfach in Ihren kununu Account ein und klicken links auf den Navigationspunkt Kulturkommentare – oder klicken Sie einfach hier, um direkt dorthin zu gelangen. Anschließend wählen Sie das Profil aus, das sie bearbeiten wollen. Nun befinden Sie sich auf einer Seite, auf der Sie die wichtigsten Aspekte sowie künftige Änderungen Ihrer Unternehmenskultur beschreiben können. Jetzt nur noch auf SPEICHERN klicken und schon sind Ihre Unternehmenswerte auf Ihrem kununu Arbeitgeberprofil zu sehen. Haben Sie noch keinen Zugang zu Ihrem Profil? Dann erfahren Sie mehr zum kostenlosen Arbeitgeberprofil.

Unternehmenswerte leben – nicht nur predigen 

Work-Life-Balance, Nachhaltigkeit, Gehaltstransparenz, Diversität – das sind alles gute Unternehmenswerte, wenn sie auch wirklich gelebt werden. Mit der Formulierung von Unternehmenswerten sollten Sie nicht nur darauf achten, was schön klingt oder derzeit im Trend liegt, sondern was die Firma wirklich ausmacht. Denn auch die Glaubwürdigkeit ist ein wichtiger Wert, der nicht aufs Spiel gesetzt werden sollte. An dieser Stelle hilft Ihnen vielleicht noch einmal der Blick auf die verschiedenen Value-Typen.  

Ist zum Beispiel Nachhaltigkeit wirklich ein Core Value, den Sie praktizieren oder wurden nach der letzten Firmenfeier säckeweise Plastikgeschirr weggeworfen? Ist es dann doch eher ein Aspirational Value, auf den Sie hinarbeiten und es werden bald Maßnahmen in Kraft gesetzt, um Nachhaltigkeit zu einem wichtigen Bestandteil des Arbeitsalltags zu machen? Auch dies trifft nicht zu? Dann sollten Sie vielleicht ganz verzichten, diesen Wert in Broschüren oder auf Poster zu drucken. Denn die Diskrepanz zwischen den Werten, die Sie als solche nach außen tragen und denen, die Sie wirklich umsetzen, kann bei Mitarbeiter:innen und gerade Außenstehenden wie Bewerber:innen zu einem Vertrauensverlust führen.  

Doch wie schafft man es, das Team zur Einhaltung der Werte zu motivieren? Ein erster, recht simpler Schritt liegt ganz bei Ihnen: Gehen Sie mit positivem Beispiel voran, damit Ihre Mitarbeiter:innen sehen, dass Sie sich an die Werte halten. Lassen Sie die Belegschaft nicht mit bloßen Stichworten allein, sondern geben Sie Ihnen spezifische Situationen mit an die Hand, in denen Kolleg:innen das gewünschte Verhalten gezeigt haben. Dadurch fällt es ihnen einfacher, nachzuvollziehen, was mit einem bestimmten Wert gemeint ist.  

Gespräche mit Mitarbeiter:innen sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, um das Verständnis der Unternehmenswerte mit allen Beteiligten ins Bewusstsein zu rufen und auch mögliche Abweichungen aufzudecken, die sich im Arbeitsalltag eingeschlichen haben. So bemerken Sie schneller, ob sich alle Mitarbeiter:innen noch einig sind, dass ein gewisser Wert beachtet wird oder ob dieser in letzter Zeit vernachlässigt wurde.  

Zu guter Letzt sind auch kununu Bewertungen ein wichtiger Feedback-Kanal, um ein Stimmungsbild zu erhalten. Lesen Sie die Erfahrungsberichte auf Ihrem Arbeitgeberprofil regelmäßig und vermitteln Sie durch Ihren Kommentar auf diese, dass Sie Rückmeldungen nutzen, um weiter an der Unternehmenskultur zu arbeiten. Denn: Auch Reflexion, Kritikfähigkeit und Wertschätzung sind entscheidende Unternehmenswerte, die Sie hochhalten sollten, um Talente für sich zu gewinnen.  

Verwandte Beiträge

Gastbeiträge

Employer Branding im Mittelstand: Mit Teamwork und Partnerschaften zum Erfolg

In der neuesten Episode erläutert Markus Merheim, wie ein effektives Projektsetup für erfolgreiches Employer Branding im Mittelstand gestaltet wird.

Studien

Verkürzte Arbeitswoche für Mehrheit noch ein Wunschtraum 

Die Mehrheit der Deutschen findet die 4-Tage-Woche attraktiv, doch nur wenige erwarten eine baldige Umsetzung, so aktuelle Studie. Wir beleuchten die Chancen und Herausforderungen des Arbeitszeitmodells für Arbeitgeber:innen.

Rankings

Welche Ausbildungsplätze sind am beliebtesten?

kununu und DIE ZEIT Verlagsgruppe sind erneut gemeinsam auf der Suche nach den gefragtesten Ausbildungsbetrieben. Erfahren Sie hier, wie Sie sich für das „Most Wanted Start 2024“-Ranking qualifizieren können.

Studien

Gehälter im Nebel: Auskunftsanspruch bei Löhnen weitgehend unbekannt  

Eine kürzlich durchgeführte kununu Umfrage ergab, dass nur wenige Angestellte darüber informiert sind, dass sie das Recht haben, Informationen über die Gehaltsstruktur in ihrem Unternehmen zu erhalten.